Nationalratswahlen: Schöne neue Gentech-Welt.
Wer kein Interesse hat, je Genfood essen zu müssen,
schreibt 2 mal Urs Hans auf die Liste!


video Urs Hans - Aufklärung über die Konsequenzen
der Gentechnologie "Neue Wege im Wandel der Zeit"


Gentechnologie in der Landwirtschaft

Fluch oder Segen?


Ein Streitgespräch
23. September 2015, 20:00 Uhr Kongresszentrum, Liebestrasse, Winterthur

Moderation: Nicole Döbeli, Landbote

Es diskutieren die Nationalratskandidaten

Martin Farner, FDP
Michael Welz, EDU
Urs Hans, Grüne


Gentechnologie in der Landwirtschaft Fluch oder Segen?
Ein Streitgespräch

22. September 2015, 20:00 Uhr Ref. Kirchgemeindehaus, Ulmensaal, Zürichstrasse 94, Affoltern

Moderation:
Bernhard Schneider

Es diskutieren

Martin Haab 
Kantonsrat/Nationalratskandidat, SVP, Landwirt

Lorenz Schmid 
Kantonsrat, CVP Apotheker

Urs Hans
Nationalratskandidat, Grüne, Bio Landwirt

Urs Egger
Gemeinderat Geschäftsführer FDP Kanton Zürich, Professor an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften


Gentechnologie in der Landwirtschaft
16. September 2015, 20:00 Uhr Stadtbibliothek Uster, Bankstrasse 17


Wie weiter nach Ablauf des Gentechmoratoriums Ende 2017?

Öffentliches Podium
Leitung:
Eduard Gautschi, Anzeiger von Uster

Es diskutieren die NationalratskandidatInnen

Sabine Wettstein, FDP
Philipp Kutter, CVP
Daniel Wäfler, SVP
Urs Hans, Grüne

Flyer Uster A5_Genttech

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich
539. Motion (Änderung des kantonalen Landwirtschaftsgesetzes:
Verbot des Anbaues von gentechnisch verändertem Saatgut
auf dem gesamten Gebiet des Kantons Zürich)


FÜR DIE GRÜNEN IN DEN NATIONALRAT
am 18.Oktober 2015

Kandidatur für den Nationalrat 2015 für GRUENE Kt ZH
von Urs HANS, Landwirt Neubrunn (Turbenthal, ZH)


Demonstration für Lebensmittel ohne Gentechnik vom 22.8.2015

Rede von Zen Honeycutt
Speech Zen Honeycutt

Film-Bericht von Tele Top
video

film-bericht-von-tele-top

Mit Traktoren und Mistgabeln gegen die Gentech-Versuche
Bericht von
Radio SRF 1 radio-srf1-logo

Zürich: Demonstration gegen Gentech-Feld im Reckenholz
Bericht Regionaljournal Zürich Schaffhausen von Radio SRF 1 radio-srf1-logo-2

Bilder auf
Facebook

International Demonstration in Zurich
Video auf
YouTube

Internationale Demo
für gentechfreie Lebensmittel


demo-gentechfreie-lebensmittelmanifestatione-gentechfreie-lebensmittelmanif-gentechfreie-lebensmittel1
22. August 2015 ab 11:00 – 18:00
Startort: Schwamendingerplatz, weiter über Hallenstadion, Seebach, Reckenholz


Die RednerInnen

Willkommen auf SchReckenholz.ch

Flyer: (D-F-I)
Internationale Demo für gentechfreie Lebensmittel
Manif internationale pour des denrées alimentaires sans OGM
Manifestazione internazionale per un’alimentazione senza OGM

Poster: (D-F-I)
Internationale Demo für gentechfreie Lebensmittel
Manif internationale pour des denrées alimentaires sans OGM
Manifestazione internazionale per un’alimentazione senza OGM




Urs Hans fordert Bio-Kompetenzzentrum


Die Konsumenten wollen mehr Bioprodukte, doch die Zürcher Landwirtschaftslobby zögert, endlich zu handeln. Beim Ausbau des Strickhofs Wülflingen zum Land- und Ernährungswirtschafts-Kompetenzzentrum ist der Biologische Landbau aussen vor gelassen worden. Es fehlt eine klare Zukunftsstrategie der Schule, ein angepasster Maschinenpark und entsprechend ausgebildetes Personal. Medienbericht Motion

Tote Tiere - kranke Menschen

Glyphosat und seine Folgen: Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. Und: Auch Landwirte erkranken. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Pestizids Glyphosat findet. Allein in der europäischen Landwirtschaft Europas werden jährlich Millionen Liter solcher Pestizide eingesetzt.
Filmbeitrag Arte:
Tote Tiere - kranke Menschen

Tumasch gewinnt gegen Bündner Kantonstierarzt

Für einmal haben die Richter die Akten seriös studiert und nicht blind die Veterinärbürokratie unterstützt. Impfverweigerer, Tumasch Planta gewinnt vor Bundesgericht. Der Fall wird neu aufgerollt.
Das Bundesgericht hob das Urteil der Vorinstanz auf und wies das Kantonsgericht an, sich mit den Argumenten des Schafzüchters auseinanderzusetzen und neu zu entscheiden.
Beitrag im Schweizerbauer:
Impfgegner gewinnt vor Bundesgericht

FDA bestätig amtlich, auch geimpfte sind ansteckend. Trotzdem werden Impfungen weiter gepuscht.

Wie zu sehen ist haben Gerichte helle Angst die Pharmaindustrie in die Schranken zu weisen und kollaborieren mit einem korrupten System. Die Interessen der Bevölkerung werden mit Füssen getreten. 
Filmbeitrag:
Rücktritt Schöndorf ehem. Staatsanwalt

Keuchhusten - Geimpfte sind ansteckend

Die USA verzeichneten 2012 rund 42'000 Keuchhusten Infekionen - so viele wie lange nicht. Überträger sind offenbar vor allem geimpfte Kinder, so das Resultat einer von der US-Arzneimittelbehörde FDA finanzierten Studie. Demnach verhindere die Impfung in den meisten Fällen zwar die Erkrankung der geimpften Personen, nicht aber deren Eigenschaft als Überträger der Krankheit. Und weil die Impfung das Immunsystem schwächt, werden auch geimpfte Kinder krank. 
In diesem Zusammenhang nimmt ein kurz vor Weihnachten gesprochenes Bundesgerichtsurteil (Urteil 6B_426/2013) ein Geschmäckle an. Am 18. Dezember wurde der Zürcher Kantonsrat (Grüne) und Bio-Landwirt Urs Hans der Tierquälerei verurteilt, weil er seine Kühe nicht gegen die Blauzungenkrankheit geimpft hatte. Impfkritiker sprechen von einem folgenschweren Urteil. Der Impfzwang für Mensch und Tier sei hiermit Tatsache und die Alternativ-Medizin infrage gestellt. krea